Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in BW,

Du sollst nicht stehlen! - Was das 7. Gebot mit dem Urheberrecht zu tun hat

Umgang mit Urheber- und Persönlichkeitsrechten in der Bildungsarbeit

Die fortschreitende Digitalisierung bringt es mit sich, dass Medien in fast allen Bereichen des alttäglichen Lebens genutzt werden und es sich dabei nicht immer um eigene Werke, sondern um Werke von anderen handelt. Was dabei einem meist nicht bewusst ist, ist, dass jede Form der Veröffentlichung, sei es gedruckt oder digital, Fragen in Bezug auf das Urheberrecht und ggf. auch dem Personenrecht berührt.

Ziel des Kursangebots ist es, sensibel für das Thema Urheberrecht zu werden. Darüber hinaus gibt’s zahlreiche Tipps und Handlungsempfehlungen. Die Teilnehmenden am Kurs erhalten nach erfolgreicher Abgabe eines eigenen Projektes ein Zertifikat.

Kursablauf:

  • Eröffnungs-Meeting (Online) am Mi., 18. Januar 2023, 18 Uhr
  • Lern-Café (Online, freiwillig) am 25. Januar und 1. Februar, jeweils 18 Uhr
  • Abschluss-Meeting (Online) mit Referenten am 8. Februar 2023, 18 Uhr

Nach dem Eröffnungs-Meeting werden folgende Module als Selbstlerneinheiten freigeschaltet:

  • Vorwort; Einführung zum Urheberrecht
  • Praxisbeispiel
  • Lösungswege in der Praxis
  • Open Educational Resources und freie Mediensuche; Persönlichkeitsrechte; Darstellung der Urheberrechte; CC-Lizenzen; Verwendung eigener Materialien
  • Projekt-Aufgabe (erforderlich zum Erhalt eines Zertifikats)

Zeitaufwand:

Neben den ZOOM-Meetings ist für die Durchsicht der Selbstlerneinheiten mit einem zeitlichen Aufwand von 4-5 Stunden zu rechnen. Für die Projekt-Aufgabe zur Erlangung des Zertifikats sollten zusätzlich 1-2 Stunden eingeplant werden.

Jan Hofheinz

(Evangelische Erwachsenenbildung in Baden)

Ralf Würtz

(EmK-Bildungswerk)
Telefon: 038393 173883,
E-Mail: ralf.wuertz@emk-bildungswerk.de

Unterlagen / Download